background

So entfalten Sie das Potential Ihrer Mitarbeiter mithilfe von KI

23. Juni 2019 - 9 Minuten

So entfalten Sie das Potential Ihrer Mitarbeiter mithilfe von KI Künstliche Intelligenz wird in den Medien häufig als potentieller Jobkiller dargestellt. Doch in der Praxis zeigt sich, dass dies in vielen Fällen nicht der Fall ist. Vielmehr kann KI, sofern sie clever eingesetzt wird, dabei helfen, Ihre Mitarbeiter zu unterstützen, und somit die Produktivität Ihres Unternehmens entscheidend zu steigern.

Eine von Microsoft und Ernst & Young durchgeführte KI-Studie unter 15 europäischen Unternehmen hat deutlich gemacht, dass KI entscheidend dabei helfen kann, Mitarbeiter produktiver zu machen. Denn durch die „Delegierung“ redundanter und wenig anspruchsvoller Aspekte der Arbeit an KI-Applikationen, können Arbeitskräfte entlastet werden. Die frei werdenden Kapazitäten können fortan für anspruchsvollere Aufgaben eingesetzt werden. Dies führt letztlich zu höherer Kreativer Entfaltung der Mitarbeiter und so letztlich zu mehr Innovationen im Unternehmen. Neben gesteigerter Produktivität kann so indirekt nicht zuletzt auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter gestärkt werden. Und wer sich mehr gefordert und gefördert fühlt, der neigt eher weniger dazu, einen Unternehmenswechsel anzustreben.

All diese Aspekte zeigen auf, welche enormen Potenziale in der Nutzung von Künstlicher Intelligenz in vielen Unternehmensbereichen liegen. Doch wie sehen die hier angedeuteten Anwendungen in der Praxis aus? Wie können Mitarbeiter durch KI entlastet werden? Welche Aufgabenbereiche können heute schon von KI übernommen werden? Wir haben hier einige Beispiele angeführt, wie Künstliche Intelligenz konkret Mitarbeiter entlasten kann, und so nicht nur die Produktivität auch in ihrem Unternehmen steigern kann, sondern auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter stärkt und für mehr Innovationen sorgt. Und das in völlig verschiedenen Branchen.

Sales und Marketing: Absprungraten reduzieren mithilfe von Churn Prediction Die Sogenannte Churn Prediction umfasst Anwendungen Künstlicher Intelligenz, welche dabei helfen, den potentiellen Verlust von Kunden vorherzusehen. Dies sollte im grössten Interesse jedes Unternehmens liegen, da bestehende Kunden grundsätzlich wertvoller sind als Neukunden – denn diese bringen immer auch einen grösseren Aufwand mit sich. Wenn es dem Marketing- beziehungsweise Sales-Teams gelingt, die Absprungrate zu verringern, profitiert jedes Unternehmen enorm.

Stellen Sie sich nun vor, sie hätten eine Anwendung, die Anhand des Nutzerverhaltens ihrer Kunden erkennt, wenn diese dazu neigen, Ihre Dienste nicht weiter in Anspruch nehmen zu wollen. Solchen Kunden kann man beispielsweise automatisiert Rabatte anbieten, oder diese auch, falls notwendig, persönlich kontaktieren. Der Aufwand, der betrieben werden muss, um den Kundenstamm zu pflegen, kann entscheidend verringert werden, wenn man weiss, welche der bestehenden Kunden dringend Betreuungsbedarf haben. Und ki-basierte Churn Prediction macht genau das. Die Ressourcen, die früher zur Kompensierung der Umsatzeinbussen von abgesprungenen Kunden eingesetzt wurden, oder gar, um die Kundenbindung zu stärken können nun wesentlich effizienter und zielgerichtet eingesetzt werden.

Logistik - Realtime Decision Making In der Logistik-Branche besteht ebenfalls grosses Optimierungspotential durch den Einsatz von KI. Hierbei können vor allem Entscheidungsträger entlastet werden, die mit der Durchführung von Projekten beauftragt sind, deren Profitabilität auf vielen kleineren Entscheidungen basieren, die in möglichst kurzer Zeit gefällt werden müssen. Sogenannte Realtime Decision Making Tools können eingesetzt werden, um Entscheidungsprozesse, die für einen Menschen 10 bis 15 Minuten in Anspruch nehmen würden, innerhalb weniger Sekunden abzuwickeln. Denn KI ist insbesondere darin stark, grosse Datenmengen in kürzester Zeit zu analysieren und in einen grösseren Kontext zu stellen. So kann eine KI innerhalb weniger Sekunden die besten Preise unter tausenden Speditionen herausfinden, Terminpläne analysieren, Routen berechnen und anschliessend das beste Gesamtpaket definieren – die entsprechenden Mitarbeiter, die für solche Entscheidungen zuständig sind, sind in dieser Hinsicht dramatisch entlastet und nun etwa in der Lage, deutlich mehr Entscheidungen in kürzerer Zeit zu fällen.

KI-basierte Betrugsprävention: Versicherungen und E-Commerce Betrug findet überall dort statt, wo Geschäfte gemacht werden. Egal ob im E-Commerce, im Bereich Versicherungen oder bei den Krankenkassen - Jahr für Jahr entstehen vielen Unternehmen und Organisationen hohe Verluste durch Betrug. Grosse Versicherungskonzerne haben eigene Teams, die sich einzig und allein mit Betrugsprävention beschäftigen. Und hierbei erhalten sie nun Unterstützung in Form von Künstliche Intelligenz. Denn mithilfe von Machine Learning lässt sich in vielerlei Hinsicht betrügerisches Verhalten besser erkennen. Ein Gutes Beispiel ist hierfür die Analyse des Online-Nutzerverhaltens im E-Commerce-Bereich. Die Algorithmen erkennen hierbei auffälliges Verhalten, beispielsweise dann, wenn ein Betrüger nach Schwachstellen im Online Shop sucht, die sich ausnutzen lassen. Eine entsprechend ki-unterstütze Anwendung kann solche Nutzer präventiv blocken, oder das Team entsprechend alarmieren. So kann möglicher Weise ein Betrugsfall verhindert werden. Und Schwachstellen im System können identifiziert und entsprechend präventiv entfernt werden. Aber auch die Versicherungsbranche setzt mehr und mehr Künstliche Intelligenz ein, und kann so die zur Betrugsprävention abgestellten Mitarbeiter gezielter einsetzen. Diese können sich nun vermehrt darum kümmern, komplexere Situationen zu analysieren, um schwierigere Fälle zu lösen. Die Aufklärungsrate kann so mitunter dramatisch gesteigert werden.

Medizin: KI hilft durch Mustererkennung Es gibt längst viele Beispiele von ki-basierter Mustererkennung in der Medizin, die vor allem bei Gewebeuntersuchungen erstaunlich gut Krankheiten wie Krebs erkennen kann. Nicht wenige dieser auf Machine Learning beruhenden Mustererkennung schlagen in ihrem “Urteil“ bereits den Menschen was die Erkennungsrate betrifft. Für Ärzte und Mediziner bedeutet dies aber noch lange nicht, dass sie nun nicht mehr gebraucht werden. Sie können sich vielmehr umso mehr Zeit für eine fundierte und ausgewogene Diagnose nehmen. Beispiele für KI Anwendungen, die bereits in der Medizin bessere Ergebnisse erzielen, als der Mensch, sind etwa die Feststellung von Darmkrebsrisiko, oder die Erkennung von Hautkrebs.

Chatbots im Customer Service Nicht selten ist der Kundensupport-Bereich eines Unternehmens hoffnungslos überlastet. Denn die individuelle Betreuung der Kunden ist zwar wichtig, aber teuer. Mitarbeiter müssen vor allem in Stosszeiten mit viel Frust klar kommen, weil die Wartezeiten, bis ein Mitarbeiter zur Stelle ist, immer länger werden. Dies stellt nicht nur das Mitarbeiter-Team vor grosse psychische Herausforderungen, sondern erzeugt auch ein angespanntes Verhältnis mit den Kunden, bei dem grundsätzlich wenig Verständnis für einen schwachen Support besteht.

Die Antwort auf dieses Dilemma sind ki-basierte Chatbots. Chatbots können mittlerweile auf vielerlei Bedürfnisse hin programmiert werden, und werden dank Machine Learning immer besser. Vor allem solche Kunden, deren Probleme relativ einfach zu lösen sind, können von Chatbots inzwischen meist vollständig betreut werden. Mit einem entsprechenden ki-basierten Chatbot, können ihre Mitarbeiter also ausschliesslich mit anspruchsvollen Fällen konfrontiert werden, während die überwiegende Anzahl von Anfragen über den Bot abgewickelt wird. Dies macht die Arbeit abwechslungsreicher für die Mitarbeiter, und reduziert die Warteschlangen in der Hotline oder auch im Chat. Das wiederum reduziert den Frust bei den Kunden. Eine Win-Win Situation für alle.

Die hier genannten Beispiele zeigen eindeutig, dass KI zu unrecht als Jobkiller verschrien ist. Wer Anwendungen Künstlicher Intelligenz sinnvoll einsetzt, kann die eigenen Mitarbeiter viel mehr entlasten, und dabei ungeahnte Ressourcen freimachen, die sich letztlich in erhöhter Produktivität, Innovation und verbesserter Mitarbeiterzufriedenheit niederschlägt. Alles in allem eine Win-Win Situation sowohl für die Unternehmen, die Angestellten und die Kunden.

Sind Sie daran interessiert, zu erfahren, wie Künstliche Intelligenz auch in ihrem Unternehmen sinnvoll eingesetzt werden kann? Dann freuen wir von Welytics.ai uns auf ihre Anfrage. Einer unserer Experten in Sachen Künstliche Intelligenz und Machine Learning wird sich gerne mit Ihnen in Verbindung setzen.

Literatur & Quellen


 Kostenloses Erstgespräch vereinbaren

comments powered by Disqus

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Zuverlässige Qualitätssicherung mit KI
23. Juni 2019 - 9 Minuten
Zuverlässige Qualitätssicherung mit KI

Künstliche Intelligenz erobert nach und nach sämtliche Branchen – nicht zuletzt ist gerade die Logistik ein Bereich, in dem KI besonders stark zur Optimierung beitragen kann. Denn die Logistik bietet durch die...

Mehr lesen